E-Rechnungspflicht ab 2025Web-Seminare

E-Rechnungspflicht ab 2025

Ein Praxisleitfaden zur fristgerechten Umsetzung der elektronischen Rechnung!

Die E-Rechnungspflicht für Deutschland ist beschlossen! Es handelt sich um eine der größten Reformen in der Umsatzsteuer seit Jahren. Sie greift ab 2025 und betrifft (früher oder später) alle Unternehmer! Teilweise gelten auch ab 2025 noch Befreiungen und
Übergangsregelungen.Zur Beratung Ihrer Mandanten müssen Sie insbesondere wissen:
✓ Wer hat was bis wann umzusetzen?
✓ Welche Formate und technische Vorgaben werden gefordert?
✓ Wie kann die fristgerechte Umsetzung der neuen Vorgaben in der Praxis möglichst effizient gelingen?Genau hier hilft unser Spezialseminar weiter! Unser Referent informiert Sie über die neuen Regelungen und bietet für Steuerkanzleien und deren Mandanten gleichzeitig einen Praxisleitfaden zur Umstellung der bisherigen Prozesse.

Detaillierte Seminarinhalte:

Rechtliche Grundlagen

1. EU Vorgaben
2. VIDA | RL 2014/55 EU | CEN-Norm EN 16931
3. Regeln nach dem neuen UStG
- Definition einer E-Rechnung
- Sonstige Rechnung
- Zwingender Inhalt einer E-Rechnung
- Freiwillige Bestandteile
- Folgen für den Vorsteuerabzug
4. Zeitliche Implikation
- Übergangsregelungen bis 2028
- Wann muss der Leistungsempfänger zustimmen?
- Unternehmer-Eigenschaft immer mitteilen?
- Ausnahmen für bestimmte Rechnungen

Technische Umsetzung

1. E-Rechnungsformate
XRechnung | XML-Standard | ZUGFeRD | Hybride Formate | PDF | Cloud-Computing | Kurzhinweis EDI
2. Ausgangsrechnungen
- Welche Umsätze sind betroff en?
- B2C und Privatbereich eines Unternehmers
- Innergemeinschaftliche Leistungen
3. Eingangsrechnungen
- Verpflichtende Annahme - ich brauche ein Programm
- Fehler: Vorsteuerabzug gefährdet!
- Modernisierung der Rechnungsprüfung
- Echtheit der Herkunft, Inhalt und Lesbarkeit - weiter sicherzustellen

Praktische Problemfälle

1. Rechnungsprüfung
- Format nicht lesbar - richtig reagieren
- Abweichende Daten
2. Problemrechnungen ABC
- Anzahlungen
- Barverkäufe mit und ohne Quittung
- Bewirtungskosten
- Boni und Rabatte
- Ergänzende Unterlagen
- Fahrausweise und Tickets
- Gutscheine
- Kleinbetragsrechnung
- Kleinunternehmer-Rechnung
- Mietverträge mit USt
- Rechnungsbeilagen (Verträge etc.)
- Steuerfreie Rechnungen
3. Rechnungsberichtigung
4. GoBD - bitte beachten
- Aufbewahrung und Archivierung
- Verfahrensdokumentation
- Ersetzendes Scannen
- Inhouse-Formate noch zeitgemäß?
- Vorsicht vor Verlagerung der Buchhaltung ins Ausland

Vorbereitende Maßnahmen

1. Implikation in Unternehmen
2. Was in der Kanzlei getan werden muss
3. Workflow für die Praxis
4. Fördermöglichkeiten zur Einführung
5. Mandanteninfo
6. Wichtige Links

Zielgruppe:

  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Mitarbeiter in Steuer- und WP-Kanzleien
  • Steuerabteilungen von Unternehmen

Referent(en) bei diesem Seminar:

Seminartermine:

1 Seminare

Ort Termin Referent(en) Hinweise
Web-Seminare Live-Webseminar
über die Webinar-Plattform Edudip
22.08.2024,
09:00 - 11:40
Speicher Neuer Zusatztermin! Buchen
Seminardauer: jeweils reine Webseminarzeit ohne Pausen: 2 Stunden 30 Minuten (Webseminar gem. § 15 Abs. 2 FAO)