Anpassungen aufgrund BP (Live-Webseminar)

Anpassungen aufgrund BP (Live-Webseminar)
 

Praxisgerechte Darstellung anhand von Beispielsfällen

Die Ergebnisse steuerlicher Betriebsprüfungen in die Folgeabschlüsse einzuarbeiten, stellt die Berufspraxis regelmäßig vor Herausforderungen. Zum einen ist die Darstellungsweise in den Prüfungsberichten gewöhnungsbedürftig. Zum anderen sind die sich ergebenden Folgewirkungen alles andere als trivial. Oftmals stellt sich auch die Frage, ob auch die Handelsbilanz geändert werden muss.Unser Seminar „Anpassungsbuchungen nach BP“ greift diese Problemstellungen auf, erläutert die Grundsystematik und zeigt anhand von Praxisbeispielen die richtige Herangehensweise bei den notwendigen Anpassungsbuchungen.

Detaillierte Seminarinhalte:

Änderung der Handelsbilanz aufgrund einer BP

1. IDW Stellungnahmen zur Rechnungslegung
2. Einteilung nach der Wirksamkeit
3. Fehlerfreier Jahresabschluss
- Fehlerhafter Jahresabschluss
- Nichtiger Jahresabschluss
- Noch nicht festgestellter Jahresabschluss
4. Durchführung der Berichtigung
- Berichtigung der HB aufgrund der BP
- Übersichten

Mehr- und Weniger-Rechnung

1. Bilanzpostenmethode
2. G&V-Methode

Änderung der Steuerbilanz aufgrund einer BP

1. Prüferbilanz und Ausgleichsposten
2. Durchführung der Bilanzberichtigung
- Veranlagung des Fehlerjahres noch änderbar
- Nicht mehr änderbare Veranlagung
3. Bilanzänderung
- Enger zeitlicher und sachlicher Zusammenhang
- Weitere wichtige Punkte

Beispiele

1. Erhöhung Aktivposten
- Beispiel 1: erstmalige Aktivierung I
- Beispiel 2: erstmalige Aktivierung II
- Beispiel 3: nachträgliche AK § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG
- Beispiel 4: Instandhaltung nachaktiviert
- Beispiel 5: Umverteilung GruBo und Gebäude I
- Beispiel 6: Umverteilung GruBo und Gebäude II
2. Verminderung Aktivposten
- Beispiel 1: AfA-Zeitraum verkürzt
3. Verminderung Passivposten
- Beispiel 1: Auflösung Rückstellung
- Beispiel 2: Auflösung Verbindlichkeit
- Beispiel 3: Reduzierung § 6b EStG Rücklage
4. Erhöhung Passivposten
- Beispiel 1: § 6b EStG Rücklage eingestellt
5. Weitere häufige Prüfungsfeststellungen
- Beispiel 1: Private Kfz-Nutzung
- Beispiel 2: Warenentnahme durch einen Gesellschafter einer Personengesellschaft
- Beispiel 3: Zuschätzung durch die BP
- Beispiel 4: Erhöhung nicht abziehbare Betriebsausgaben

Zielgruppe:

  • Steuerberater*innen
  • Wirtschaftsprüfer*innen
  • Mitarbeiter*innen in Steuer- und WP-Kanzleien
  • Mitarbeiter*innen Steuerabteilungen
    von Unternehmen

Seminartermine:

Andere Seminarform gewünscht?

Hier geht es direkt zum zeitunabhängigen Online-Seminar: Anpassungen aufgrund BP

2 Termine

OrtTerminReferent(en)Hinweise 
WEBseminar
29.11.2022,
09:00 - 12:15
29.11.2022,
09:00 - 12:15
Lechner, Anton Buchen
WEBseminar
09.12.2022,
09:00 - 12:15
09.12.2022,
09:00 - 12:15
Lechner, Anton Buchen
* jeweils reine Webseminarzeit ohne Pausen: 3 Stunden (Webseminar gem. § 15 Abs. 2 FAO)