Liquidation in der Praxis (Live-Webseminar)

Liquidation in der Praxis (Live-Webseminar)
 
Die Liquidation einer GmbH stellt nicht nur das Management und die Anteilseigner, sondern auch den steuerlichen Berater vor nicht alltägliche Herausforderungen.
✓ Was gilt es beim Liquidationsverfahren zu beachten?
✓ Welche handelsbilanziellen Veröffentlichungs- bzw. Hinterlegungspflichten?
✓ Welche steuerlichen Folgen hat die Liquidation?

Detaillierte Seminarinhalte:

SEMINARBESCHREIBUNG

Dieses Praktikerseminar gibt Ihnen einen wertvollen Praxis-Leitfaden an die Hand:
- Wie läuft die Liquidationsbesteuerung der Gesellschaft?
- Wann ist der maßgebliche Zeitpunkt für die steuerliche Berücksichtigung von Verlusten nach § 17 EStG?
- Wie gehen Sie mit Darlehensausfällen, Bürgschaftsinanspruchnahmen, Pensionsverpflichtungen, Verrechnungskonten & Co. um?

Gerade in den aktuell schwierigen Zeiten bietet die umfassende Arbeitsunterlage einen unverzichtbaren Leitfaden für Praktiker. Ein herausragendes Seminar mit einem herausragenden Referenten!

Grundlagen des Handelsrechts

insbes.
1. Beginn der Liquidation
2. Ablauf der Liquidation
3. Sperrjahr
4. Löschung wegen Vermögenslosigkeit als Alternative
5. Erforderliche Handelsbilanzen innerhalb der Liquidation
6. Umstrittene Behandlung von Gesellschafterdarlehen in Handels- und Steuerbilanz
7. Veröffentlichungspflicht innerhalb der Liquidation
8. Löschung der GmbH nach Beteiligung des Finanzamtes

Ende der Steuerpflicht

Liquidationsbesteuerung bei der Körperschaftsteuer

1. Rechtsgrundlagen
2. Besteuerungszeitraum
3. Ermittlung des Abwicklungsgewinns
4. Abwicklungseinkommen
5. Besteuerung des Abwicklungseinkommens
6. Steuererklärungspflicht und Veranlagung bei Beendigung
der Liquidation im Laufe des Kalenderjahres

Gewerbesteuerliche Folgen

Umsatzsteuerliche Folgen

Zustellung von Steuerbescheiden und anderen Verwaltungsakten in der Liquidation

Auswirkungen beim Anteilseigner

1. Aufteilung des verteilten Vermögens
2. Kapitalerträge aus der Vermögensverteilung
3. Kapitalgewinne und –verluste aus der Vermögensverteilung
- Anteile im Betriebsvermögen
- Wesentliche Beteiligung im Sinne des § 17 EStG
• Grundlagen
• Zeitpunkt der Verlustrealisierung (Rechtsprechung, Gestaltungsempfehlung)

Fallbeispiel

Ausgefallene Gesellschafterdarlehen und Bürgschaftsverluste

1. Ausgefallene Gesellschafterdarlehen und Bürgschaftsverluste des GmbH-Gesellschafters unter Berücksichtigung des § 17 Abs. 2a EStG sowie der Verschärfung des § 20 Abs. 6 EStG durch JStG 2020
2. Bürgschafts- und Darlehensverluste einer nahestehenden Person des Gesellschafters
3. Einlagen anstelle nicht begünstigter Gesellschafterfremdfinanzierung
4. Finanzierung durch Ehepartner des Gesellschafters

Behandlung von Pensionsverpflichtungen gegenüber den GesGF in Liquidationsfällen

(Darlehens-)Forderungen der GmbH i.L. gegenüber ihrem AntE

Ablaufschema

Zielgruppe:

  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Rechtsanwälte

Seminartermine:

1 Termine

OrtTerminReferent(en)Hinweise 
WEBseminar
16.02.2022,
09:00 - 16:30
16.02.2022,
09:00 - 16:30
Posdziech, Ortwin Zusatztermin! Buchen
* jeweils reine Webseminarzeit ohne Pausen: 6 Stunden (Webseminar gem. § 15 Abs. 2 FAO)