Umsatzsteuer International - kompakt (Live-Webseminar)

Umsatzsteuer International - kompakt (Live-Webseminar)
 

Grenzüberschreitende Geschäftsvorfälle sicher beurteilen!

Die Beurteilung innergemeinschaftlicher Warenlieferungen und Dienstleistungen gehört zur täglichen Praxis in Unternehmen und Steuerkanzleien. Wer sich in diesem Steuerdschungel aus Leistungsort-Bestimmung, korrekte Rechnungslegung und bewegten Lieferung begeben will, braucht eine solide Wissensgrundlage! In unserem Ganztagesseminar vermittelt Ihnen der Referent hierzu das notwendige Know-how und macht Sie „fit“ für den Binnenmarkt. Die Darstellung anhand von vielen anschaulichen Beispielen erleichtert den Zugang zu dieser komplexen Materie.

Detaillierte Seminarinhalte:

Systematischer Überblick

1. Lieferungen und Leistungen - Besteuerung dort wo verbraucht wird
- Verschiedene Techniken für dasselbe Ziel
2. Handwerkszeug – Orte, Leistungen und Techniken erkennen
- Lieferungen mit und ohne Warenbewegung, Werklieferungen oder Montagelieferungen
- Sonstige Leistungen, grundstücksbezogene und auf elektronischem Weg erbrachte Dienstleistungen
- Techniken: Exportbefreiungen, Erwerbsbesteuerung, EUSt, Reverse-Charge-Mechanismen, Registrierungen
3. Rechtsgrundlagen und Geographie des europäischen Mehrwertsteuersystems

Lieferungen in der Unternehmerkette - Lieferung und Erwerb – zwei Seiten einer Medaille

1. Innergemeinschaftlicher Erwerb
- Was ist ein innergemeinschaftlicher Erwerb?
• Steuerbarkeit - Binnenmarkt braucht Bewegung
• Erwerber und Lieferer identifizieren
- Wieso hat der Erwerb zwei Ortsbestimmungen?
- Steuerfreie Erwerbe
- Bemessungsgrundlage, Entstehung, Steuerschuldnerschaft
- Vorsteuerabzug: aber nicht für alle Erwerbe
- Erwerbsschwelle und Schwellenunternehmer
2. Innergemeinschaftliche Lieferungen
- Steuerbefreiung - Nullsatzbesteuerung mit Vorsteuerabzug
• Binnenmarkt braucht bestimmte Bewegungen
• Erwerbereigenschaften
• UID ein materielles Merkmal – Was bedeutet Verwenden?
• Nachweis der Befreiung
- Zusammenfassende Meldung als Voraussetzung für die Steuerbefreiung
- Fehler und Folgen
- Sorgfaltspflichten des liefernden Unternehmers
- MIAS - ein innergemeinschaftliches Kontrollsystem
3. Innergemeinschaftliches Verbringen
- Fünf Fiktionen – Zwei Umsätze – Warum?
- Fiktive innergemeinschaftliche Lieferung und Erwerb
- Anwendung bei Bewegungen in Logistikzentren
- Ausnahme bei Bewegungen in Konsignationslager
4. Reihen- und Dreiecksgeschäfte
- Im Zentrum: Transportverantwortlichkeit bestimmt den Ort
- Wie gestalte ich ein Reihengeschäft?
- Vorsicht Abholfälle - eine systematische Lücke?
- Sinn von Dreiecksgeschäften - Registrierung vermeiden
- Gestaltungsinstrument
- Ziel: Steuerschuld des Leistungsempfängers
- Nicht nur Formalie: Rechnung und Meldepflichten
- Dreiecke mit mehr als drei Beteiligten, geht das?

Lieferung an Endverbraucher im Binnenmarkt

1. Innergemeinschaftliche Fernverkäufe
- Ein besonderer Warenweg
- Eigenschaft der Erwerber und Identifikation
- Die paneuropäische Schwelle rechtzeitig erkennen
2. Erklärungen im OSS-Verfahren
3. Fiktive Reihengeschäfte erkennen

Lieferungen in/aus Drittländer/n

1. Ausfuhrlieferungen
Steuerbefreiung - Nullsatzbesteuerung mit Vorsteuerabzug
- Ausfuhren brauchen bestimmte Bewegungen
- … durch den Lieferer oder durch den Erwerber
- Einfuhrumsatzsteuer
- Nachweis der Befreiung
2. Reihengeschäfte mit Aus- oder Einfuhren
3. Sonstige Leistungen im Zusammenhang mit Ausfuhren

Sonstige Leistungen

1. Sonstige Leistungen in der Unternehmerkette - b2b
- Orte und Reverse-Charge in der EU
- Identifikation des Kunden und Ansässigkeit
- Wer schuldet die Umsatzsteuer wann?
- Vorsteuerabzug ohne Rechnung
2. Sonstige Leistungen an Endverbraucher - b2c
- (Nicht) Auf elektronischem Weg erbrachte Dienstleistungen
- Identifikation des Kunden / Wohnsitz
- Eine effektive Lösung: Leistungen über Portale – eine fiktive Unternehmerkette
3. Grenzüberschreitende grundstücksnahe Dienstleistungen
- Ort und Reverse-Charge im Inland und anderen Mitgliedstaaten

Zielgruppe:

  • Steuerberater*innen
  • Wirtschaftsprüfer*innen
  • Mitarbeiter*innen in Steuer- und WP-Kanzleien
  • Mitarbeiter*innen Steuerabteilungen
    von Unternehmen

Seminartermine:

1 Termine

OrtTerminReferent(en)Hinweise 
WEBseminar
20.10.2022,
09:00 - 16:30
20.10.2022,
09:00 - 16:30
Vogt, Joachim Zusatztermin! Buchen
* jeweils reine Webseminarzeit ohne Pausen: 6 Stunden (Webseminar gem. § 15 Abs. 2 FAO)