Achtung: Umsatzsteuerfallen (Online-Seminar)

Achtung: Umsatzsteuerfallen (Online-Seminar)

Systematische Herausforderung und Fehlerquellen

1. Erkennen der Unternehmereigenschaft
z.B. Sammler oder Händler? Bruchteilsgemeinschaft oder GbR?
2. Ausführung von Umsätzen
- Lieferungen mit und ohne Bewegung
- Erwerbe sind auch bewegte Lieferungen
- Sonstigen Leistungen
3. Was liegt umsatzsteuerrechtlich vor: Lieferung, Leistung oder unentgeltliche Wertabgabe?
- Bsp. Leistungsbündel
- Abgrenzung Nebenleistungen
- Leasingverträge
- Verkauf von (Standard)-Software
- PKW – Überlassung an Arbeitnehmer
4. Ort und Zeitpunkt richtig bestimmen (Achtung Steuersätze!)

Die Klassiker – immer wiederkehrende Fehler

1. Schwerpunkt Rechnung und Vorsteuerabzug
- Ausübung des Rechts auf Vorsteuern: nur manchmal mit Rechnung
- Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
- Zuordnung zum Unternehmen und Verwendung
- Was muss man doch alles aus einer Rechnung ablesen können?
- Wer rechnet ab? - Rechnungen und Gutschriften
- Muss man überhaupt (offen mit Umsatzsteuer) abrechnen?
- Pflichtangaben
• Leistungsbeschreibung, -datum
• (Briefkasten-) Anschrift des Leistenden
• Kleinbeträge
- Was ist wenn Angaben fehlen oder falsch sind?
• Zu hoher oder zu niedriger Ausweis der
Umsatzsteuer
• Endlich rückwirkende Berichtigung möglich?
- Abrechnungen ohne Umsatzsteuer
• 13b - echte und unechte Steuerbefreiungen
- Leistungen mit Ort im Ausland richtig abrechnen
• Andere Staaten - andere Regeln
- Grundstücksleistungen abrechnen
2. Methoden der Fehlerbeseitigung
- Rechnungsberichtigung und § 17 UStG
- Ist ein Rechnungsstorno auch ein Fehler?

Branchenbezogene typische Fehlerquellen

1. Heilberufe
- Apparate- und andere Kostenteilungsgemeinschaften
• Abgrenzung Heilbehandlung
• Überlassung von Räumen und Praxisausstattung
- Mietereinbauten: Steuerfreier Arzt mit Vorsteuerabzug
2. Baubranche, Maschinen- und Anlagenbauer
- Bauleistung oder doch nicht?
- (Nicht-) Verwenden einer Bescheinigung
- Subunternehmer auf ausländischen Baustellen
3. Grundstücke
- Steuerbefreiung und Optionsmöglichkeit
- Zuordnung; zeitliche und räumliche Aspekte
- Veränderungen in der Verwendungsabsicht
- § 15a-UStG und seine Folgen
4. Ex- und Import in der EU
- Verwenden und Überprüfen von UID
- ZM als Problem
- Reihen- und Dreiecksgeschäfte erkennen und gestalten und… besonders gefährlich: richtig abrechnen
- Bewegung brechen oder nicht
- Besonders gefährlich: falsch abrechnen
- Ist das innergemeinschaftliche Verbringen ohne UID steuerpflichtig?
- Folgen einer vergessenen Registrierung in einem anderen Staat

Aktuelle Fehlerquellen im 2. Halbjahr 2020

1. Vorübergehende Steuersatzsenkung
- Ort und Zeitpunkt richtig bestimmen
- Den richtigen Steuersatz erkennen
- Behandlung von Anzahlungen, Dauerleistungen und Teilleistungen
- Kann es ab Juli Einzweckgutscheine geben?
- UStVA ab Juli richtig ausfüllen
2. Mein Lieblingsfehler – Kleinunternehmer
- Übersehen des Vorsteuerabzugs bei einem Kleinunternehmer
- Reverse-Charge bei Kleinunternehmern
- VA und ZM bei Kleinunternehmern?
- Grenzüberschreitende Kleinunternehmer?
Dieses Seminar führt Sie durch eine Vielzahl praktischer Fallstricke bei der Beurteilung umsatzsteuerlicher Fragestellungen. Dabei erkennen Sie schnell, dass das Verständnis für die dahinterstehende Systematik der Besteuerung wesentlich für die zutreffende Beurteilung in der Praxis ist.Unser erfahrener Referent lässt Sie hier nicht allein und zeigt Ihnen auf, auf welche Punkte es in der Praxis ankommt, um Umsatzsteuerfallen gezielt zu umgehen und Fehler zu vermeiden.Einmal buchen - mehrmals nutzen!
Sie bezahlen nur einmalig die Seminargebühr (kein Abo) und nutzen das Online-Seminar für Ihre gesamte Kanzlei bzw. Ihr gesamtes Unternehmen.
Innerhalb der Zugriffszeit können Sie das Seminar beliebig oft starten - am Arbeitsplatz und natürlich auch mobil. Abruf: ab sofort möglich (bei Buchung mit Kundenkonto i.d.R. wenige Minuten nach der Buchung)
Zugriff: mind. bis 30.06.2021
Stand: September 2020
Dauer: 6h15m
Preis: einmalig nur 178,00 € zzgl. USt