Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2021/2022 (Online-Seminar)

Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2021/2022 (Online-Seminar)
Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung stellt regelmäßig eine besondere Herausforderung für den steuerlichen Berater dar. Alles was Sie über die Gewinnermittlung für das Jahr 2021 von Freiberuflern und Kleinunternehmen wissen müssen, erfahren Sie bei uns – praxisnah dargestellt und topaktuell aufbereitet!

Detaillierte Seminarinhalte:

Wichtige Verfahrensrechtliche Regelungen

1. Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten
- Buchführungspflicht: Übersicht über die aktuellen Regelungen | Wo besteht Handlungsbedarf?
- Elektronischer Fragebogen bei Tätigkeitsbeginn
- Kassenführung: Aktueller Überblick | Ist die Kassenbuchführung mit Excel ordnungsgemäß? | Hinzuschätzung bei Kassenmängeln
- Überlassung eines Datenträgers bei der EÜR zwingend?
- GOBD – welche Regelungen gelten bei der EÜR?
2. Richtsatzsammlung
- Sachentnahmen – die Werte für 2021
- Welche Besonderheiten sind zu beachten?
- Müssen die Pauschbeträge zwingend angesetzt werden?
3. Betriebsprüfung – Was macht die Behörden hellhörig?
4. Anlage EÜR
- Die Anlage EÜR für das Jahr 2021
- Ist das Anlagenverzeichnis entbehrlich/ersetzbar?
- Änderung beim Erklärungsvordruck
- Abgabe in „Nur-Papierform“ möglich?
- Abgabe bei Übungsleitern erforderlich?
- Wann ist die Abgabe der „Anlage Corona“ erforderlich?
5. Abgabe der Steuererklärungen 2020 – weitere Fristverlängerung geplant

Betriebsvermögen bei der EÜR

1. Nutzung von Grundstücksteilen
- Führt eine „Dauerverpachtung“ zu Privatvermögen?
- Verpachtete LuF-Flächen BV oder PV?
- Löst die Entnahme eine neue 10-Jahresfrist nach § 23 aus?
- Bagatellgrenze bei Miteigentum von Ehegatten
- Wann zählt das Arbeitszimmer zum BV?
- Kanzleiraum in der Wohnung als Arbeitszimmer
2. PKW und Betriebsvermögen
- E-Pkw – der aktuelle Stand
- Führt eine geringe betriebliche Nutzung zur Zwangsentnahme?
- Unterscheidung BV und Abzug von BA
- Immer wieder gefragt: unterschiedliche Zuordnung bei ESt u. USt möglich?

Betriebseinnahmen

1. Die private PKW-Nutzung
- Private Nutzung ja oder nein, wer trägt die Beweislast?
- Fahrten zur Betriebsstätte vs. Homeoffice
- Kostendeckelung beim Pkw – wann muss geprüft werden?
- Wann wird das Fahrtenbuch anerkannt?
- Was ist bei Dreiecksfahrten zu beachten?
- Bestimmung der 1. Betriebsstätte
2. Betriebseinnahmen zum Jahreswechsel 2021/2022
- Umsatzteuer-BE am Jahresende?
- USt als BE und BA oder weder noch?
- Weitere regelmäßig wiederkehrende BE
3. Erfassung von Corona-Soforthilfen – Update
4. Einnahmen als Tagesmutter
5. Einnahmen aus Ehrenamt – Impfteams
6. Niederlassungsprämie für Hebammen – sind dies Einnahmen?

Betriebsausgaben

1. PKW-Kosten
- Aufladen eines Betriebs-Pkw zu Hause
- BA für private Pkw
- Nutzungsdauer einer Wallbox
2. Aufwendungen bei Grundstücken einschl. Arbeitszimmer
- Erhaltungsaufwand bei verschiedenen Gebäudenutzungen
- Sanierung – Erhaltungsaufwand oder HK?
3. Steuerbefreiungen für kommunale Mandatsträger
4. Betriebsausgabenpauschalen – weiterhin gültig?
5. Regelungen zur AfA
- Dauerthema GruBu-Anteil – der aktuelle Stand
- Digitale Wirtschaftsgüter: Praxisfragen
6. Regelmäßig wiederkehrende BA
- Dauerproblem USt – wie ist der aktuelle Stand?
- Ist der Fälligkeitszeitpunkt maßgebend?
7. Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben nach § 4 Abs. 5 EStG
- Belegnachweis bei Bewirtungskosten
- Abzug von Bestechungsgeldern
- Homeoffice-Pauschale auch bei Gewinneinkünften?
8. 4. Corona-SteuerhilfeG
- Verlängerung der degressiven AfA
- Erleichterungen beim IAB

Weitere wichtige Punkte

1. Aktuelles zur Umsatzsteuer
- Muss der Leistungszeitpunkt in der Rechnung angegeben werden?
- Unterliegt eine Hundezucht der USt?
- Ist ein Aufsichtsratsmitglied Unternehmer?
- Billigkeitsmaßnahme aufgrund Flutkatastrophe
- Gaststättenumsätze – 7 % oder 19 %
- Mehrergebnisse der USt-Sonderprüfung
2. Aktuelles zu PV-Anlagen
- Option zur Liebhaberei – welche Fälle sind betroffen?
- Wie sollte der Text formuliert werden?
- Arbeitshilfe zu PV-Anlagen, LfSt Bayern
- Aufrüsten mit einem Batteriespeicher BV oder § 35a EStG?
- Stromverkauf an den Mieter – ust-frei oder ust-pflichtig?
- Zuordnungsfristen – welche Regelung sind aktuell?

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter in Steuerkanzleien
  • Steuerberater
  • Rechtsanwälte
Abruf: ab sofort möglich (bei Buchung mit Kundenkonto i.d.R. wenige Minuten nach der Buchung)
Zugriff: mind. bis 30.04.2023
Dauer: 3h 58m
Rechtsstand: April 2022
Preis: einmalig nur 169,00 € zzgl. USt