Jahresabschluss für Kapitalgesellschaften (Online-Seminar)

Jahresabschluss für Kapitalgesellschaften (Online-Seminar)

Grundsätzliches zum Jahresabschluss der Kapitalgesellschaften

1. Aufstellung, Unterzeichnung und Feststellung des Jahresabschlusses
2. Besonderheit Krisenunternehmen: Fragen/Antworten Katalog der BStBK
- Was tun bei bilanzieller Überschuldung?
- Überprüfung der Insolvenztatbestände
- Vermeidung von Haftungsgefahren für die Geschäftsführung
- IDW zu Going-Concern und zum Sanierungskonzept

Diverse Bilanzpositionen im Fokus

1. Dienstleister und teilfertige Leistungen
- Grundsatzurteile des BFH
- Was bedeutet dies für die Praxis?
2. Finanzanlagen
- Beteiligung oder Wertpapiere des Anlagevermögens?
- Anhangangabepflichten und Beteiligungen?
- Unterschiede bei Beteiligung an einer PG oder an einer KapG
3. Forderungen gegenüber Gesellschafter und verbundenen Unternehmen
- Das Verrechnungskonto des GGF
- Ausweisfragen bei Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen
- Besonderheiten der Bewertung in HB und StB
4. Rechnungsabgrenzung
- Vereinfachungsregel
- Auswirkung auf Anhangangaben?
- Verschiedene Praxisfälle
5. Das Eigenkapital
- Aus der UG (haftungsbeschränkt) wird GmbH
- Kosten von Kapitalerhöhungen? BA, AK, vGA?
- Verdeckte Einlagen?
- Abgrenzung: Behandlung der gesetzlichen Rücklage
6. Rückstellungen in der Praxis
- Abzinsung in HB und StB – wie geht es?
- Hinweise zur Gewährleistungsrückstellung
- Kurzhinweise Pensionsrückstellungen
- Betriebsaufspaltung: Prüfe Instandhaltungsrückstellung und Instandhaltungsanspruch
- Sonderfall: GGF und Urlaubsrückstellung
- Der Klassiker: Drohverlustrückstellung
7. Verbindlichkeiten
- Ausweis bei Verjährung
- Restlaufzeiten beachten!
- Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern – was ist zu prüfen?
8. Latente Steuern: Beispiel mit § 7g EStG

Einzel-Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung

1. Geschäftsführergehalt
- Angemessenheit = Prüfung der Gesamtausstattung
- Gewinntantiemen
- Privates Nutzungsverbot bei der Pkw-Überlassung?

- Verpflegungsmehraufwand? Gutscheine ab Gesetzesänderung 2020
- Umwandlung Tantieme in Sachbezug = legale Nutzung von § 37b EStG?
2. Streubesitzdividenden – was ist das?
- Handelsrecht
- Steuerrecht: Körperschaftsteuer | Gewerbesteuer

Der Anhang (Erstellung und Musterformulierungen)

1. Erläuterungen der Bilanz und GuV-Positionen
- Angabe zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
- Vorjahreszahlen zwingend?
- Verschiedene Posten des Anlagevermögens
2. Sonstige Pflichtangaben, u.a.:
- Besicherte Verbindlichkeiten i.S. § 285 Nr. 1b HGB: Pfandrechte und ähnliche Rechte | Was genau ist anzugeben?
- Dauerbrenner – Sonstige finanzielle Verpflichtungen
§ 285 Nr. 3a HGB: Häufi ge Praxisfälle | Darstellung einzeln oder in einer Summe?
- Verrechnungskonto des GGF? Welche Angaben?
- Besondere Haftungsverhältnisse
- Arbeitnehmerzahl
3. Fehler passiert – und jetzt?

Gewinnausschüttung und Kapitalertragssteuererklärung

1. Beachte die Ausschüttungssperren
- Ermittlung von Ausschüttung und Ausschüttungssperren
- Behandlung von Gewinnausschüttungen
2. Abgabe der KapESt-Erklärung: Wann?
3. KiStAM-Abfrage?

Kurzhinweise zur Körperschaft- und Gewerbesteuererklärung

1. Nicht abziehbare Betriebsausgaben, u.a. Geschenke, Bewirtungsaufwendungen, unangemessene Aufwendungen, Geldbußen
2. Hinzurechnungs- und Kürzungstatbestände bei der GewStE
- Hinzurechnung von Finanzierungsanteilen
- Häufige Kürzungstatbestände
- Neue Rechtsprechungshinweise
3. Verluste | Verlustnutzung in der Praxis

Aktuelle Hinweise zur Offenlegung

1. Praktische Hinweise zur Einreichungsfrist
2. Was ist bei fehlerhaft eingereichten Jahresabschlüssen zu tun? Wann muss die Einreichung berichtigt werden? Welche Risiken bestehen?
3. Freiwillig offengelegte Daten
Mit unserem Praxisseminar führen wir Sie direkt durch die Arbeiten im Rahmen der Erstellung des Abschlusses kleiner und mittelgroßer Kapitalgesellschaften. Besonderheiten dieser Gesellschaften werden herausgearbeitet und anwenderorientierte Lösungen aufgezeigt. Daneben erhalten Sie als Teilnehmer wertvolle Checklisten und Musterformulierungen für Ihre tägliche Praxis.Vorteile des Online-Seminars:
✓ räumliche und zeitliche Flexibilität
✓ Zugriff mit mehreren Endgeräten - beliebig oft
✓ Zugriff ab Verfügbarkeit bis mind. 30.09.2021
✓ Fachfragen- und Downloadservice
✓ Seminargebühr nur 1x pro Kanzlei/UN/Zweigstelle


Abruf: ab sofort möglich (bei Buchung mit Kundenkonto i.d.R. wenige Minuten nach der Buchung)
Zugriff: mind. bis 30.09.2021
Stand: Februar 2021
Dauer: 3h 59m
Preis: einmalig nur 189,00 € zzgl. USt