Umsatzsteuer Update II/2020 (Online-Seminar)

Umsatzsteuer Update II/2020 (Online-Seminar)

Zurück in die Zukunft! Mehrwertsteuererhöhung 2021 sicher handhaben:

1. Wann wurde die Leistung ausgeführt?
2. Dauerleistungen
3. Anzahlungen und Schlussrechnung – zwei Berichtigungen in einem Aufwasch
4. Wie ist mit Teilleistungen zum 31.12.2020 umzugehen?
- Gestaltungsmissbrauch vermeiden
- Gesonderte Abnahme
- Zivilrechtliche Konsequenzen
5. Änderungen von Verträgen im 2. Halbjahr wegen § 14c UStG
6. Zu hoch oder unberechtigt ausgewiesene USt: Verschiedene Berichtigungsverfahren
7. Das Modell mit dem Einzweckgutschein…
8. Sonderfall: Gastronomie

Aktuelle Entwicklungen in Gesetzgebung und Verwaltung

1. Jahressteuergesetz 2020: Mehrwertsteuer-Digitalpaket und vieles mehr!
- Abschaffung bisheriger Versandhandelsregelung + Neuregelung
- Aus MOSS wird OSS: Was bedeutet das in der Praxis?
- Einbindung von Online-Marktplatzbetreibern: Welche Folgen ergeben sich daraus?
- Einfuhr von Sendungen bis 150 €
- Rechnungsberichtigung kein rückwirkendes Ereignis
- Ausweitung Steuerbefreiungen: Gesundheitswesen | Pflegeleistungen | Beherbergung Schüler und Studierende
- § 13b UStG bei Telekommunikationsleistungen
- NEU: Begrenzung bei Vergabe von UStID-Nr.
- Grenzüberschreitende Preisnachlässe in einer Lieferkette
2. Was ist bei neuen Leasingverträgen zu beachten?
3. Neues BMF-Schreiben zu Gutscheinen?
4. BREXIT: Aktueller Stand mit Kurzhinweisen

Umsatzsteuer im Fokus

1. Ist die Organschaft noch zu retten? Streit der zwei Senate vor dem EuGH!
2. E-Commerce
- An- und Verkauf von Gegenständen aus Haushaltsaufl ösungen
- Ist nur der Inhaber des „accounts“ der Unternehmer?
- Warenlieferungen im paneuropäischen Versand - Amazon
- Risiken beim Nachweis der Unternehmereigenschaft des Kunden
- Leistungen im Netz an anonyme Kunden
3. Grundstücksbezogen? - Hostingdienste in einem Rechenzentrum
4. Keine USt-Pflicht bei Vermietung notwendiger Betriebsvorrichtungen
5. Telefonische Beratung = steuerfreie Heilbehandlung?
6. Führt jede Ratenzahlungsvereinbarung zur Ist-Besteuerung?
7. Warum führt das immer zum Streit? Veräußerung eines Sauenstalls
8. Eine erstaunliche Entscheidung? – Rechtsanwälte sind Unternehmer
9. § 13b UStG bei Errichtung von Freiland-Photovoltaikanlagen– Abgrenzung zur Bauabzugssteuer

Dauerbrenner: Rechnungen und Vorsteuerabzug

1. Neues BMF-Schreiben zur Rechnungsberichtigung ist da!
- Erfordernis einer Rechnung für den Vorsteuerabzug
- Wann ist Rechnung entbehrlich?
- Rechnungsberichtigung | Stornierung | Neuerteilung
- Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
2. In welchen Fällen können Fehler bei der Angabe des Leistungsempfängers (nicht) berichtigt werden? Fälle aus
der Praxis!
3. Wie berichtigt man Abrechnungen über Bauleistungen mit Umsatzsteuer?
4. Recht oder Pflicht zur Rechnung bzw. Rechnungsberichtigung
5. Können Rechnungen bei innergemeinschaftlichen Dreiecken (rückwirkend) berichtigt werden?
6. Ausübung des Rechts aus Vorsteuern nicht möglich mit Rechnung, ohne Leistungsbeschreibung
7. VoSt-Abzug beim IST-Versteuerer: Der EuGH wird wohl entscheiden!
8. VoSt-Aufteilung beim gemischt genutzten Grundstück: Wann liegen erhebliche Ausstattungsunterschiede vor?

Grenzüberschreitender Waren- und Dienstleistungsverkehr

1. Achtung: Verwendung einer UStID-Nr. im Reihengeschäft ist Sachverhaltsgestaltung – Berichtigung?
2. Anforderungen an den Buchnachweis und Belegnachweis bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
3. Nachweis der Unternehmereigenschaft des Abnehmers
- „bloße“ Briefkastenanschrift
- Was ist, wenn der tatsächliche Abnehmer verschwiegen wird?
4. Vorsteuerabzug bei der Einfuhrumsatzsteuer
5. Missbrauchsrechtsprechung des EuGH: BFH reagiert
6. Grenzüberschreitende Beförderungsleistungen - Ende der Nichtbeanstandung zum 01.01.2021

Für die tägliche Praxis wichtige Punkte

1. Kann der Vorsteuerabzug mit einem Investitionsumsatz gerettet werden?
2. Home-Office aktuell
- Vorsteuerabzug für die Badrenovierung eines an den Arbeitgeber vermieteten Bades
- Vorsteuerabzug für Umzugskosten von Arbeitnehmern
3. Bauträgerfälle Update
- Insolvenz beeinflusst ergänzende Vertragsauslegung nicht
- BFH zum vertraglichen Abtretungsverbot
4. Was soll eigentlich die Befreiung des § 4 Nr. 29 UStG für „Kostengemeinschaften“?
5. Veräußerung eines „Kassensitzes“
6. Rabattmodell „Mitgliedschaft“ im Supermarkt - welcher Steuersatz?
7. Umsatzsteuervoranmeldung auch bei ruhendem Geschäftsbetrieb
Wir haben das Seminar Umsatzsteuer-Update II/2020 corona-bedingt für Sie völlig neu konzipiert.
Das Beste vornweg: Die Seminargebühr bleibt für Sie unverändert - diese haben wir Ihnen Anfang des Jahres versprochen und daran halten wir uns selbstverständlich.
Sie möchten lieber das Live-Webinar besuchen? Kein Problem!
Hier geht es zum direkt zum Live-Webinar: Umsatzsteuer Update II/2020

Einmal buchen - mehrmals nutzen!
Sie bezahlen nur einmalig die Seminargebühr (kein Abo) und nutzen das Online-Seminar für Ihre gesamte Kanzlei bzw. Ihr gesamtes Unternehmen.
Innerhalb der Zugriffszeit können Sie das Seminar beliebig oft starten - am Arbeitsplatz und natürlich auch mobil.
Zugriff: mind. bis 30.06.2021
Stand: November 2020
Dauer: 7h
Preis: einmalig nur 168,00 € zzgl. USt