SV-Spezial - Minijobber und Aushilfen

Die Anzahl der Minijobber und Aushilfen steigt und steigt.
Die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügig und kurzfristig Beschäftigten wird nicht leichter und ist daher immer eine besondere Herausforderung. Unzählige Aspekte sind zu beachten.

Lassen Sie sich von der Gesetzgebung nicht verunsichern!
In unserem Praxisseminar beantwortet Ihnen der Referent die alltäglichen Fragen souverän und praxisnah!


Seminartermine

PLZOrt Termin Dozenten Hinweise
10115 Berlin
VKU Forum
09.10.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
65936 Frankfurt
Volkshaus Sossenheim
29.09.2017, 09:00 - 14:00 Romanowski, Jörg
66111 Saarbrücken
CCS Congresshalle
28.09.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
70597 Stuttgart
Veranstaltungszent. Waldaupark
27.09.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
80336 München
Mathildensaal
06.10.2017, 09:00 - 14:00 Romanowski, Jörg
86391 Stadtbergen (Augsburg)
Bürgersaal
26.09.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
90478 Nürnberg
Meistersingerhalle
04.10.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
93051 Regensburg
BW Premier Hotel
25.09.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
94032 Passau
IBB Hotel
05.10.2017, 13:00 - 18:00 Romanowski, Jörg
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Zur Online-Anmeldung klicken Sie einfach auf das Einkaufswagensymbol neben Ihrem Wunschtermin.
Gerne können Sie sich auch per Fax oder Post anmelden. Verwenden Sie hierzu bitte unser Anmeldeformular.


Detaillierte Seminarinhalte

Minijobs - sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

1. Entgeltgrenze bei Teilmonaten?

2. Wie ist das maßgebende Entgelt zu ermitteln?
- Entgeltprognosen bei Gehaltsempfängern und Stundenlöhnern - Erleichterungen?
- Phantomlohnproblematik wegen Verstoß gegen MiLoG oder Bundesurlaubsgesetz
- Schwankende Arbeitszeiten und Entgelte
- Arbeitszeitkonten
- Schädliche Einmalzahlungen
- Mögliche Gestaltungen mit Fahrtkostenzuschüssen, Verpflegungsmehraufwendungen, Sachgutscheinen (inkl. neuer Entwicklungen zu Sachgutscheinen) usw.
- Aktuelles Prüfungsthema: Phantomlohn in der Lohnfortzahlung bei fehlenden SFN-Zuschlägen - Gefahr für die Geringfügigkeitsgrenze!

3. Lohnsplitting und einheitliche Beschäftigung

4. Minijobs neben anderen Beschäftigungen
Mehrere Minijobs nebeneinander bei verschiedenen Arbeitgebern | neben einer sv-pflichtigen  Hauptbeschäftigung | bei Rentnern | bei Beamten | bei Privatversicherten | bei Studenten | in der Elternzeit

5. Minijobs in der RV - Wer kann sich befreien lassen?
- RV-Pflicht (= Aufstockung) oder Befreiungsanträge?
- Wie lange gelten Befreiungsanträge bei Unterbrechungen im Minijob?
- Müssen Altersrentner auch Befreiungsanträge stellen?
- Was ändert sich durch die Flexirente?
- Für wen lohnt sich der Aufstockungsbeitrag?

6. Überschreiten der Geringfügigkeitsgrenzen:
Wann entsteht SV-Pflicht?
- (wider Erwarten) Überschreiten der Entgeltgrenze in der geringfügig entlohnten Beschäftigung (Minijobs)
- Wann sind Überschreitungen oberhalb von 5.400 € zulässig?

7. Fortbestand der Versicherungspflicht (Altrecht 2003)

8. Minijobs in Privathaushalten

Kurzfristige Beschäftigung - sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

1. Befristungen: 3 Monate oder 70 Arbeitstage | Vorteil bei
Rahmenarbeitsverträgen

2. Zusammenrechnungsvorschriften bei Mehrfachbeschäftigungen
- Mehrere kurzfristige Beschäftigungen
- Kurzfristige Beschäftigung neben einem Minijob
- Kurzfristige Beschäftigung neben einer Hauptbeschäftigung

3. Prüfung der Berufsmäßigkeit als größtes Problem bei der kurzfristigen Beschäftigung
Wann muss Berufsmäßigkeit geprüft werden? | Was sind gelegentliche
Beschäftigungen? | Welche Indizien helfen weiter? | Kurzfristige
Beschäftigung von Beamten | Kurzfristige Beschäftigung zwischen
Schule u. Studium, Lehre oder Freiwilligendienst | Kurzfristige
Beschäftigung neben Studium | Kurzfristige Beschäftigung neben
Selbständigkeit

4. Sind (nahtlose) Umwandlungen von geringfügig entlohnten Minijobs
in kurzfristigen Beschäftigungen möglich?

5. Überschreiten der Geringfügigkeitsgrenzen:
Wann entsteht SV-Pflicht?
- Überschreiten der Zeitgrenze in der kurzfristigen Beschäftigung (wider Erwarten)
- Befristungen über die 3 Monate bzw. 70 Arbeitstage hinaus

Feststellung von Mehrfachbeschäftigungen (im Nachhinein)

1. Pflichten des Arbeitgebers und Mitwirkungspflichten des Arbeitnehmers

2. Rückwirkende SV-Pflicht bei Überschneidungen? Teuer für den Arbeitgeber?

Entgeltunterlagen

1. Entgeltunterlagen - Was muss in der BP vorgelegt werden?

2. Nachweisgesetz (Arbeitsverträge?)

3. Arbeitszeitnachweise nach MiLoG und AEntG

4. Ausnahmen nach MiLoDokV und MiLoAufzV

5. Besonderheiten für nahe Angehörige

6. Probleme in der BP der DRV bzgl. des Umfangs der Arbeitszeitnachweise

Pauschale Lohnsteuer

1. Lohnsteuerpauschalierung mit 2% oder 20% im Minijob

2. Lohnsteuerpauschalierung mit 25% in der kurzfristigen Beschäftigung

3. Besteuerung nach Lohnsteuerkarte

Arbeitsrecht

1. Grundsatz der Gleichbehandlung

2. Bescheinigung über Arbeitsbedingungen

3. Wie werden Urlaubsansprüche bei Minijobbern ermittelt?

4. Was passiert bei nicht gewährten Urlaubsansprüchen?

5. Anspruch auf Sonderzahlungen

6. Vorsicht Falle: Anrechnung von Sachbezügen

7. Kündigungsschutz

8. Arbeitszeiten bei Jugendlichen und Kindern

Ausgleichsverfahren

1. Erstattungsansprüche bei Krankheit

2. Erstattungsansprüche bei Schwangerschaft / Mutterschaft

3. Umlage für das Insolvenzgeld

Anlage: Beitragsrecht bei geringfügiger Beschäftigung

Pauschalbeiträge zur Krankenversicherung | Pauschalbeiträge zur Rentenversicherung | Beiträge  für das Wertguthaben | Aufstockungsbeiträge zur Rentenversicherungsfreiheit

Anlage: Meldungen für geringfügig Beschäftigte

Geringfügig entlohnte Beschäftigungen neben versicherungspflichtiger Beschäftigung |  kurzfristige Beschäftigungen – Rahmenarbeitsvertrag | Angaben zur Unfallversicherung | Sofortmeldung | Geringfügig Beschäftigte in Privathaushalten



Seminarprogramm zum Download

Seminarprogramm "SV-Spezial - Minijobber und Aushilfen"


Zurück