Umwandlungssteuer - Aktuell 2021

Umwandlungssteuer - Aktuell 2021
 

BRANDAKTUELL: inkl. aktueller Praxishinweise zum KöMoG

Dieses Seminar wendet sich an Praktiker, die auf der Suche nach einem kompakten Update im Bereich der Umwandlung von Unternehmen sind. Es zeigt die wichtigsten Risikobereiche und Fallstricke bei Umstrukturierungen anhand von Beispielsfällen auf.
Aktuelle Entwicklungen aus Gesetzgebung (KöMoG, GrESt-Share-Deal-Gesetz), Rechtsprechung und Verwaltung werden praxisgerecht eingebunden und auf die wesentlichen Gestaltungsfragen im mittelständischen Mandat reduziert.
Zwei erfahrene Referenten aus Finanzverwaltung und Beraterschaft garantieren Praxisnähe statt grauer Theorie.

Detaillierte Seminarinhalte:

Rein in die GmbH

1. Allgemeines
- Optionsmodell § 1a KStG und die umwandlungssteuerrechtlichen Konsequenzen – sinnvolle Gestaltung oder nicht?
- Anwachsung und erweitertes Anwachsungsmodell – wie werde ich eine PersGes los?
- Steuerliche Rückwirkung bei Einbringungsfällen - § 20 vs. § 21 vs. § 24 UmwStG
- Zivilrechtliche Umwandlung als steuerliche Einbringung – Gesamtrechtsnachfolge in Einbringungsfällen
2. Herausforderungen bei Einbringung in eine Kapitalgesellschaft - § 20 UmwStG
- Einbringung mit negativem Kapitalkonto
- Einbringung bei geringerem gemeinen Wert als dem Buchwert (Sanierungsfälle)
- Einbringung von Anteilen an Personengesellschaften und die Bedeutung des (notwendigen) Sonderbetriebsvermögens
- Negatives Kapital durch Entnahmen (Wirtschaftsgüter, Geld, Nutzungen) im Rückwirkungszeitraum
- Ausgliederung von (notwendigen) Wirtschaftsgütern im Vorfeld der Einbringung
- Sperrfristen aufgrund der Einbringung, Nachweispflichten und schädliche Ereignisse
- Unschädliche Umstrukturierungen innerhalb der Sperrfrist (Ketteneinbringungen) und deren Anforderungen
- Veräußerungsersatztatbestand bei Ausschüttung aus steuerlichem EK i.S. § 27 KStG
- Unterschiede zur Einbringung in eine Personengesellschaft nach § 24 UmwStG

Raus aus der GmbH

1. Verschmelzung der GmbH
- Pensionsverpflichtungen in der GmbH und was damit passiert
- Thesaurierte Gewinne als Ausschüttungshindernis und die Bedeutung des steuerlichen Einlagekontos
- Kosten der Umwandlung, deren Zuordnung und die steuerliche Abzugsfähigkeit
- Konfusionsergebnis bei Wegfall von Bilanzpositionen als Folge der Verschmelzung und Nutzungsmöglichkeiten
- Gewerbesteuerfalle bei Nachbehaltefristen aufgrund der Umwandlung
- Verlustuntergang bzw. Verlustnutzung bei allen beteiligten Gesellschaften

2. Spaltung einer GmbH
- Teilbetriebserfordernis als entscheidende Voraussetzung - Herausforderungen hierbei und die Bedeutung der verbindlichen Auskunft
- Die Bedeutung von fiktiven Teilbetrieben, sinnvolle Nutzung und Missbrauchstatbestände

Aktuelles Beratungs-Know-how zu Freiberuflergesellschaften

1. Rein in die MVZ-GmbH
- Anstellungsvariante vs. Vertragsarztmodell
- Risiko Mischmodell und Gestaltungsoptionen
2. Afa-Volumen in GmbH bringen
3. Errichtung GbR/PartG
- Kapitalkontenstruktur – notwendig oder nicht?
- Tarifbegünstigung über Einlagemodell absichern
- Ermittlung und Verteilung Übergangsgewinn
- „Entsorgung“ von funktional wesentl. Betriebsgrundlagen
- Vorsicht bei doppelstöckigen Strukturen
4. Erweiterung von Freiberufler-PersG
- Gewinnvorabmodell – sinnvoll oder nicht?
- Zurückbehalt von Honorarforderungen – Theorie vs. Praxis
- Buchwertantrag
5. Gestaltungshinweise bei Veräußerung
6. Ausblick MoPeG

GrESt-Fallen in der Gestaltungspraxis

1. Umwandlungen als GrESt-Fallen
- Anteilsvereinigung von Gesellschaftsanteilen
- Besonderheit: Formwechsel
- Einbringungsfälle
- Gestaltung optierende Gesellschaft i.S.d. § 1a KStG?
2. Rettungsanker Konzernbefreiung § 6a GrEStG
- Grundsätze
- Begriff des herrschenden Unternehmens
- Praxisfall: Einbringung eines Einzelunternehmens in eine GmbH
- Gestaltungsmodell Anwachsung
3. Gestaltungschance: Rückabwicklung
- Rückgängigmachung von „Share Deals“
- Grundstücks- und Erwerberidentität – diese Fallstricke müssen Sie kennen!
- Anzeigepflicht nach § 16 Abs. 5 GrEStG
4. Last but not least – Steuerbefreiungen gem. § 3 GrEStG

Zielgruppe:

  • Steuerberater
  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Rechtsanwälte

Seminartermine:

Umbuchungs-GARANTIE:

Kostenfreie Umbuchung bis zum Seminarbeginn für alle Teilnehmer unserer Präsenztermine auf das Webseminar!

Andere Seminarform gewünscht?

Hier geht es direkt zum termingebundenen Live-Webseminar: Umwandlungssteuer - Aktuell 2021

4 Termine

OrtTerminReferent(en)Hinweise 
Frankfurt (Oberursel)
The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel
08.11.2021,
09:00 - 16:30
08.11.2021,
09:00 - 16:30
Anderlik, Florian
Böttcher, Jan
begrenzte Teilnehmerzahl
+ Beide Referenten referieren am Seminar!
Buchen
München
Holiday Inn Munich - City Centre
11.11.2021,
09:00 - 16:30
11.11.2021,
09:00 - 16:30
Anderlik, Florian
Böttcher, Jan
begrenzte Teilnehmerzahl
+ Beide Referenten referieren am Seminar!
Buchen
Nürnberg
Arvena Park Hotel
25.10.2021,
09:00 - 16:30
25.10.2021,
09:00 - 16:30
Anderlik, Florian
Böttcher, Jan
begrenzte Teilnehmerzahl
+ Beide Referenten referieren am Seminar!
Buchen
Stuttgart
Veranstaltungszent. Waldaupark
28.10.2021,
09:00 - 16:30
28.10.2021,
09:00 - 16:30
Anderlik, Florian
Böttcher, Jan
begrenzte Teilnehmerzahl
+ Beide Referenten referieren am Seminar!
Buchen
* jeweils reine Seminarzeit ohne Pausen: 6 Stunden (Seminar gem. § 15 FAO)