Workshop - Umsatzsteuer-Auslandssachverhalte 2019

Workshop - Umsatzsteuer-Auslandssachverhalte 2019
 
Sie arbeiten aktiv mit!
Ihr Referent, Jürgen R. Schott, bespricht im Workshop Ihre konkreten Fälle - aus der Praxis für die Praxis! So erarbeiten Sie sich den sicheren Umgang mit den schwierigen Umsatzsteuersachverhalten.
 

7 Termine

PLZ Ort Termin Dozent(en) Hinweise
70597 Stuttgart
Veranstaltungszent. Waldaupark
26.06.2019,
09:30 - 17:00
26.06.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Restplätze Buchen
70597 Stuttgart
Veranstaltungszent. Waldaupark
18.07.2019,
09:30 - 17:00
18.07.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Ausgebucht!
85622 Feldkirchen
Hotel Bauer
11.07.2019,
09:30 - 17:00
11.07.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Ausgebucht!
85622 Feldkirchen
Hotel Bauer
17.07.2019,
09:30 - 17:00
17.07.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. NEU! Buchen
90478 Nürnberg
Ramada Parkhotel
27.06.2019,
09:30 - 17:00
27.06.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Ausgebucht!
90478 Nürnberg
Ramada Parkhotel
09.07.2019,
09:30 - 17:00
09.07.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Ausgebucht!
93051 Regensburg
BW Premier Hotel
10.07.2019,
09:30 - 17:00
10.07.2019,
09:30 - 17:00
Schott, Jürgen R. Ausgebucht!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Zur Online-Anmeldung klicken Sie einfach auf den Button "BUCHEN" neben Ihrem Wunschtermin. Gerne können Sie sich auch per Fax oder Post anmelden. Verwenden Sie hierzu bitte unser Anmeldeformular.

 

Detaillierte Seminarinhalte:

Inhalt des Workshops

Praxisfokus steuerfreie Warenbewegungen
1. Einkaufs- und Erwerbsbesteuerung
- Notwendigkeit der Deklaration
- Besonderheiten beim Vorsteuerabzug

2. Lieferungen in EU und Drittstaaten

3. „Reihengeschäfte“
- Aktueller Stand: Die „richtige“ Warenbewegung? – FinVerw vs. BFH vs. EuGH?
- Die Rolle der Incoterms
- Besonderheiten bei Streckengeschäften
- Gestaltungsansätze

4. Dreiecksgeschäfte als Gefahrenpunkt

5. Verbringenstatbestände in der Praxis
- „Innergemeinschaftliches Verbringen“ oder „vorübergehende Verwendung“
- Aktuelle Rechtsauffassung zum „Verbringen“ durch EuGH

6. Registrierungspflicht im EU-Ausland!
- Folgewirkungen bei EU-Lieferungen
- Entdeckungsrisiko „Privatabnehmer“

7. Innergemeinschaftlicher Erwerb
- Verstoß gegen die Deklarationspflichten
- Anmerkungen zum Vorsteuerabzug der Erwerbsteuer


B2B und andere grenzüberschreitende Dienstleistungen
1. B2B bei EU-Ausland und Drittstaaten – Wo sind die Unterschiede?

2. Oft unterschätzt: Die Rolle der festen Niederlassung

3. Sonderfall: Bau- und Montageleistungen

4. Praxisproblem: (kein) Nachweis der Abnehmer in der EU und im Drittland
- Gefahr: Steuerpfl icht in DE bei Betriebsprüfung
- Abwehrargumentation und Vertrauensschutz

5. Elektronische Dienstleistungen: Erkennen, abgrenzen, umsetzen

Weitere wichtige Bereiche
1. Umsatzsteuer – Kontrollverfahren

2. Zusammenfassende Meldung: Warum, Wann, Wie?

3. Risikofaktor Rechnung
- Grenzüberschreitende Pflichtangaben rechtssicher handhaben
- Formalverstöße – Sanktionen?

4. Fallbeispiele, Checklisten, Muster, Prüfschema und Handlungsanweisungen

Offene Fragerunde / Falldiskussion
- Reichen Sie Ihre Praxisfälle vorab ein!
- Die Lösung erfolgt selbstverständlich anonymisiert

Ziel des Workshops


Grenzüberschreitende Umsatzsteuersachverhalte treten immer öfter auf und werden komplexer. Unser Workshop ergänzt u.a. die Inhalte der zweiteiligen Seminarreihe Umsatzsteuer Update 2019. Es werden die wichtigsten grenzüberschreitenden Umsatzsteuersachverhalte intensiv erläutert.

✓ Insbesondere soll der Workshop aber anhand zahlreicher Praxisbeispiele und Fallgestaltungen der Erarbeitung der relevanten Lösungen und Handlungsempfehlungen dienen und den Erfahrungsaustausch fördern.

✓ Abgrenzungsschwierigkeiten, Fußangeln bei den Formalien, Sonderregelungen und Ausnahmen der Ausnahmen machen die Umsatzsteuer so „gefährlich“. Fehler in der umsatzsteuerlichen Behandlung können sehr schnell teuer werden.

✓ Zudem steht die Umsatzsteuer permanent als Schwerpunkt im Fokus der steuerlichen Außenprüfungen.

✓ Neben der Aufbereitung praktischer Fälle ist auch das Besprechen und Umsetzen der Nachweisvorschriften Gegenstand.

Vorgehensweise im Workshop

✓ Im Workshop werden zahlreiche Praxisbeispiele und Fallgestaltungen behandelt. Das Tagesseminar bietet ausreichend Zeit für die Erarbeitung der relevanten Lösungen und
Handlungsempfehlungen, ebenso für den Erfahrungsaustausch.

✓ Der Workshop ist keine reine Informationsveranstaltung im großen Kreis. Die begrenzte Teilnehmerzahl bietet die Möglichkeit, Echtfälle gemeinsam zu besprechen und zu lösen, idealerweise die der Teilnehmer selbst. Bringen Sie Ihre Problemfälle mit!

✓ Die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung mit ihren Auswirkungen auf die Praxis sollen anhand praktischer Beispiele erläutert und besprochen werden.
Insbesondere sollen Sie Ihre Fragen vor- und einbringen und gemeinsam mit dem Referenten die Lösungen erarbeiten.

✓ Bringen Sie Ihre Problemfälle mit oder senden Sie Ihre Fallkonstellationen und Fragestellungen vorab per Email an workshop@st-graf.de (Einsendeschluss: 10.05.2019)

 

Seminarprogramm zum Download

Typ Bezeichnung
Workshop Umsatzsteuer-Auslandssachverhalte 2019.pdf